Nivelliergerät Beitragsbild

Haben Sie schon einmal versucht, mit einer Wasserwaage einen mehrere Meter langen und exakt waagerechten oder lotrechten Strich zu ziehen? Wenn ja, dann wissen Sie auch, dass dies ganz einfach nicht gelingen will. Es schleichen sich geringfügige Toleranzen beim Ablesen der Libelle ein, die sich mit jedem Nachsetzen der Wasserwaage potenzieren. Am Ende verbleibt immer eine Messungenauigkeit, die Ihnen beispielsweise bei der exakt gleich hohen Anordnung der senkrechten Stützen eines Carports zum Verhängnis wird. Er steht nicht genau waagerecht und als Folgeerscheinung kann die Dachrinne das Regenwasser nicht zuverlässig abtransportieren.
Verwenden Sie für solche Messarbeiten ein Nivelliergerät, sind Messungenauigkeiten nahezu ausgeschlossen. Sein Laserstrahl erreicht jeden beliebigen Punkt innerhalb seiner großen Reichweite in genau der gleichen waagerechten oder senkrechten Position.

Nivellieren findet auch im Freien statt – die Robustheit

Bosch GOL 20 G Professional Nivelliergerät in Aktion
Das Nivelliergerät vom Markenhersteller ist nicht nur für Messarbeiten in den eigenen vier Wänden geeignet – auch im Außenbereich leistet es durch ein lichtstarkes Objektiv sehr gute Arbeit

Mit einem Nivelliergerät können Sie beispielsweise einen Fußbodenaufbau exakt in Waage ausmessen. Dazu stellen Sie das Gerät auf dem Rohfußboden auf und richten es in genau waagerechter Position aus. Entlang seines rotierenden Laserstrahls können Sie in einem Raum nun rundum Höhenmesspunkte anzeichnen, nach denen Sie den Fußbodenaufbau millimetergenau herstellen können.
Diese und ähnliche Messarbeiten sind aber auch im Außenbereich an Hauswänden oder Konstruktionen erforderlich. Deshalb ist ein Nivelliergerät vom Markenhersteller durch ein stabiles Metallgehäuse staub- und spritzwassergeschützt. Im Idealfall besitzt es den Schutzgrad IP54.

Ein Nivelliergerät benötigt ein lichtstarkes Objektiv

Mit dem Laserstrahl eines Nivelliergerätes können Sie, in Abhängigkeit vom gewählten Modell, einhundert Meter und mehr überwinden. In Abhängigkeit von der Helligkeit im Innenraum oder der Sonneneinstrahlung im Außenbereich nimmt seine Intensität jedoch ab. Bei billigen Nivelliergeräten erkennen Sie bereits bei kürzeren Entfernungen dann den Laserstrahl am Auftreffpunkt nicht mehr. Ein Niveliergerät vom Markenhersteller ist deshalb mit einem extrem starken Objektiv ausgestattet.

Das Ausrichten darf nicht zeitraubend sein

Ein einfaches Niveliergerät vom Discounter erkennten Sie bereits am “fummeligen” Aufstellen. Schließlich soll es exakt waagerecht und lotrecht messen, denn davon hängt Ihr Messergebnis ab. Es muss aber auch gut “zielen” können, damit Sie als Ausgangspunkt beispielsweise einen Befestigungsdübel anvisieren können. Von diesem aus messen Sie alle weiteren senkrechten oder waagerechten Dübel aus.
Marken-Nivelliergeräte haben einen großen Fokussierknopf, mit dem das Anvisieren völlig einfach gelingt. Ein solches Nivelliergerät verfügt außerdem über eine Rutschkupplung. Mit dieser sind sowohl das Ausrichten als auch die stufenlose Grad- und Winkelverstellung am Nivelliergerät erst möglich.

Das Nivelliergerät muss gut ablesbar sein

Das Messobjekt anzuvisieren ist nur ein Teil des Messvorganges. Weitere Messpunkte von diesem Mess-Ort aus festzulegen der Zweite. Dies können waagerechte oder lotrechte Punkte sein oder solche im Winkel zum Ausgangspunkt.
Damit ist der Messvorgang jedoch nicht abgeschlossen. Sie benötigen als dritten Bestandteil auch den ungehinderten Blick auf die Dosenlibelle. Sonst müssen Sie nach jedem Einstellvorgang erneut einen kontrollierenden Blick auf diese Libelle am Nivelliergerät werfen. Das kostet Zeit und führt zur Unaufmerksamkeit, die das Messergebnis verschlechtern kann. Ein Nivelliergerät vom Markenhersteller verfügt deshalb über ein Pentaprisma, welches die Ablesbarkeit der Dosenlibelle aus jedem Blickwinkel erleichtert.

Bosch GOL 20 G Professional
Bosch GOL 20 G Professional ist robust und zuverlässig – optimal geeignet für den Außenbereich

Hohe Messgenauigkeit gibt es nur vom Markenhersteller

Mit jedem Meter Arbeitsbereich nimmt die Messgenauigkeit am Nivelliergerät ab. Dies ist ein physikalischer Vorgang, der sowohl den ausgesendeten Laserstrahl als auch das Objektiv betrifft. Verwenden Sie ein Nivelliergerät vom Markenhersteller, wie Bosch, verringern Sie diese Messtoleranzen jedoch auf ein Mindestmaß von 1,6 mm bei einer Entfernung von 30 Metern.

Jetzt [Artikel] auf Passiontec ansehen!
Weitere spannende und informative Blog-Artikel nur ein Klick entfernt.