beitragsbild_akkuschrauber_gut_und_guenstig

Bereits in der Grundausstattung eines nur geringfügig ausgestatteten Heimwerkers sollte der Akkuschrauber einen festen Platz haben. Er ersetzt den Schraubendreher, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Oft ist das Lösen einer festsitzenden Schraube per Hand kaum möglich, oder sie lässt sich in festen Montageuntergrund nur schwer einschrauben. Mit dem Akkuschrauber ist dies viel einfacher, effizienter und die Handballen schonender.

akkuschrauber_bosch_makita_vergleich_v4
Die Entscheidung welcher Akkuschrauber bei Ihnen einziehen soll, ist nicht immer leicht. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen worauf es beim Kauf ankommt und welcher Akkuschrauber zu Ihren Anforderungen passt.

Geübte Heimwerker erwarten von einem guten und günstigen Akkuschrauber selbstverständlich noch viel mehr. Sie erledigen mit ihm komplexe Bauvorhaben, schrauben, schleifen und bohren, sparen viel Zeit und Schweiß und erzielen ein qualitativ hochwertiges Ergebnis.
Schauen Sie den Profihandwerkern über die Schulter, werden Sie feststellen, dass sie fast ausschließlich die Akkuschrauber von renommierten Markenherstellern verwenden. Das hat seinen Grund, und auch viele von ihnen wollten ursprünglich sparen. Auch ihr erster Akkuschrauber stammte vom Discounter. Er lag klobig in der Hand, und so manch versprochenes Drehmoment oder eine lange Akkulaufzeit waren eher Wunschgedanken. “Billig gekauft heißt doppelt gekauft” – sie sind umgeschwenkt und vertrauen nun Markenqualität. Das Kuriose daran – ein Marken-Akkuschrauber in der Grundvariante ist kaum teurer als ein Discountmodell. Er hat aber eine um ein Vielfaches höhere Lebensdauer, liegt besser in der Hand und erfüllt die Herstellervorgaben.

Welcher von ihnen ist jedoch gut und günstig? Die Auswahl ist groß, und wir möchten Ihnen deshalb einige Hilfestellungen geben.

Die Spannungsebene der Akkus bildet die Grundlage

Über die Problematik veralteter NiMH-Akkus gegen Li-Ionen-Akkus müssen wir nicht mehr nachdenken. Alle Modelle aus unserem Sortiment beruhen auf innovativer Li-Ionen-Akkutechnologie.

akkuschrauber_akkuspannung_vergleich
Akkuschrauber unterscheiden sich in erster Linie hinsichtlich ihrer Akkuspannung. 10,8 und 12 Volt richten sich an Gelegenheits-Heimwerker und 18 Volt und mehr an Handwerker und passionierte Heimwerker, die etwas für die harten Schraubfälle benötigen.

Sie unterscheiden sich lediglich hinsichtlich ihrer Akkuspannung. Ein Einsteigermodell wie der Makita DF332 wird mit 10,8-Volt-Akkus betrieben. Für den gelegentlichen Einsatz in der Heimwerkerwerkstatt erfüllt bereits ein solcher Akkuschrauber zuverlässig seinen Dienst. Nur unwesentlich mehr investieren Sie in einen Bosch GSR 12V-15 FC Professional.

Für den “Großeinsatz”, also für komplexe Heimwerkeraufgaben ist ein Akkuschrauber mit 18 Volt Akkuspannung jedoch wesentlich flexibler. Er erzielt in der Regel ein höheres Drehmoment und verfügt über mehr Power. Als Basismodelle dienen hier der Makita DDF481 sowie der Bosch GSR 18V-85 C Professional.

AkkuspannungProduktempfehlungen
10,8 VoltMakita DF332
12 VoltBosch GSR 12V-15 FC Professional
18 VoltMakita DDF481
Bosch GSR 18V-85 C Professional

“Gut und günstig” hinsichtlich der Akkuspannung heißt also, die eigenen Nutzungsgewohnheiten zu hinterfragen. Wird der Akkuschrauber nur gelegentlich verwendet oder bei bestimmten Bauvorhaben auch einmal mehr gefordert.

Das Drehmoment als Kaufkriterium

Nicht für jede Arbeit benötigt Ihr verwendeter Akkuschrauber ein hohes Drehmoment. Dies ist beispielsweise beim Zusammenbau von Möbeln der Fall. Im Gegenteil – vor allem ungeübte Heimwerker verfallen häufig in den Trugschluss, generell mit einem beliebig hohen Drehmoment zu arbeiten. Das kann Möbelbeschlägen schnell zum Verhängnis werden. Der bereits vorgestellte Akkuschrauber GSR 12V-15 FC Professional von Bosch ist ein solches preisgünstiges Basismodell, bei dem das Drehmoment von maximal 30 Nm eine Überbeanspruchung ohnehin nur begrenzt zulässt.

akkuschrauber_drehmoment_vergleich
Eine Faustregel besagt, dass je höher das Drehmoment, desto mehr Power hat der Akkuschrauber beim Ein- beziehungsweise Ausdrehen der Schraube. Doch Vorsicht – nicht immer ist viel Power auch sinnvoll.

Bei anderen Arbeiten ist ein hohes Drehmoment von grundlegender Wichtigkeit. Dazu gehören Tätigkeiten wie das Ein- und Ausdrehen von Schrauben in harte Untergründe oder Kunststoffdübel. Hier gilt als Faustregel, dass ein Drehmoment von mindestens 50 Nm erforderlich ist. Als eines der vielen Beispiele dient hier der Akkuschrauber Makita DDF485.

Richtig zur Sache gehen müssen Sie mit Ihrem Akkuschrauber, wenn Sie das gesamte Potenzial dieses Elektrowerkzeuges ausschöpfen wollen. Dazu gehören auch Tätigkeiten wie das Auskreisen von Durchführungen in Spanplatten mit der Lochkreissäge. Sie strapazieren die Lebensdauer Ihres Akkuschraubers, wenn Sie ihn in einem solchen Fall permanent an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit belasten. Greifen Sie vielmehr auf einen Kraftprotz wie den Bosch GSR 18V-85 C Professional zurück.

AnwendungsgebietEmpfohlenes hartes DrehmomentProduktempfehlungen
Heimwerkertätigkeiten, wie der Zusammenbau von Möbelnbis 30 NmBosch GSR 12V-15 FC Professional
Ein-und Ausdrehen von Schrauben in harte Untergründeab 50 NmMakita DDF485
Konzipiert für den Dauereinsatz mit Extrapowerab 80 NmBosch GSR 18V-85 C Professional

„Gut und günstig“ heißt dementsprechend hinsichtlich des Drehmomentes, wenn Sie sich an den Tätigkeiten orientieren, für die Sie Ihren Akkuschrauber am häufigsten benötigen. Ein geringes Drehmoment reicht für gelegentliche Arbeiten, und die Wahl eines zu hohen Drehmomentes ist ohnehin nicht möglich.

Die Bauweise entscheidet mit über die Nutzbarkeit

Akkuschrauber von Bosch oder Makita sind zwar ohnehin äußerst kompakt, handlich und leicht zu führen. Aber auch ihnen sind Grenzen gesetzt. Bei der Ausführung filigraner Arbeiten wie dem Bohren von Leiterplatten oder im Modellbau benötigen Sie einen Akkuschrauber, mit dem Sie auch auf eng begrenztem Raum und mit Bohrern geringsten Durchmessers arbeiten können. Ein solches Modell ist der Akku-Knickschrauber DF001DW von Makita. Für einen extrem günstigen Preis erhalten Sie ein Markenfabrikat mit einer stattlichen Auswahl an Zubehör.

akkuschrauber_bauform_vergleich
Unter den Modellen der Akkuschrauber verstecken sich ebenfalls kleine Exoten – mit einem Knickschrauber kann um die Ecke gebohrt werden, ein Akkuschrauber mit kurzer Kopflänge ist besonders gut geeignet für enge Stellen und mit einem Zusatzhandgriff kann das volle Potential des Akkuschraubers genutzt werden.

Mehr Drehmoment benötigen Sie, wenn sich Ihre Arbeiten ebenfalls auf begrenzten Raum beziehen, Sie aber beispielsweise Platten oder Profile auf einem festen Untergrund verschrauben wollen. Trockenbauarbeiten in Lichtschächten oder der Dachspitze sind dafür typische Beispiele. Wenn Sie perspektivisch mit solchen Arbeiten konfrontiert werden, lohnt sich die Anschaffung eines Akkuschraubers mit besonders kurzer Kopflänge wie der Makita DTD153. Mit ihm bewältigen Sie auch die Schraubarbeiten an Engstellen.

Bei allen Bauarbeiten in und am Haus, im Garten und anderswo, bei denen Sie ausreichend Baufreiheit haben, sollten Sie das volle Potenzial des Akkuschraubers ausnutzen können. Besonders gut gelingt Ihnen das, wenn Sie die Maschine auch beidhändig führen können. Mit einem Zweithandgriff beherrschen Sie ein hohes Drehmoment und jede beliebige Drehzahl besonders gut. Beispiele dafür sind der Makita DDF481 und der Akkuschrauber Bosch GSR 18V-85 C Professional.

Besondere BauformProduktempfehlungen
KnickschrauberMakita DF001DW
Kurze KopflängeMakita DTD153
Akkuschrauber mit ZusatzhandgriffMakita DDF481
Bosch GSR 18V-85 C Professional

„Gut und günstig“ ist ein Akkuschrauber dementsprechend, wenn er auch in seiner Bauform perfekt auf die auszuführenden Arbeiten zugeschnitten ist.

Im Preis enthaltenes Zubehör macht einen Akkuschrauber besonders günstig

Beim Akkuschrauber verhält es sich nicht anders als bei anderen Produkten – der Einzelkauf von Komponenten ist immer teurer als ein Set.
Als Beispiel dient der Bosch Akkuschrauber GSR 18V-85 C Professional, den Sie in besonders vielfältigen Zubehörvarianten kaufen können. Der Preisunterschied ist wesentlich geringer, als wenn Sie jeden Akku, das Ladegerät oder die L-BOXX einzeln nachkaufen. Das Gleiche gilt auch für den Akkuschrauber Makita DDF481 oder Makita DDF451.

Ein weiterer Vorteil besteht ohnehin darin, dass in einem Komplett-Set alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Sie befinden sich in einem entsprechend großen Maschinenkoffer, in dem der Transport einfach ist. Außerdem haben Sie alle Komponenten immer im Blick, und Sie stellen sofort fest, wenn ein Teil fehlt.

„Gut und günstig“ heißt dementsprechend auch, bei Bedarf das Zubehör gleich im Paket auszuwählen.

Fazit

„Gut und günstig“ beginnt beim Akkuschrauber mit der Entscheidung für ein Markenprodukt wie Bosch oder Makita. Das Profihandwerk macht es vor – unhandliche und schwache Discountermodelle haben auf der Baustelle keine Chance.

„Gut und günstig“ heißt aber auch, dass Sie sich für das Modell entscheiden, mit dem Sie Ihren Passionen als Heimwerker besonders zielgerichtet nachgehen können. Dazu gehören Dinge wie

  • die Spannungsebene des Akkus,
  • das Drehmoment,
  • die Bauform sowie
  • das Zubehör im Set.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Komponenten wie Einstellmöglichkeiten der Drehzahl und die Größe des Bohrfutters. In unserem Sortiment finden Sie die gute und günstige Lösung, wählen Sie aus.

Jetzt Akkuschrauber auf Passiontec ansehen!

Weitere spannende und informative Blog-Artikel über Werkzeuge jeglicher Art nur ein Klick entfernt.