beitragsbild_welchen_akkusauger_kaufen

Wenn Sie sich für einen Akkusauger interessieren, stellen Sie sich sicherlich die Frage, welches Modell Sie wählen sollten!? Natürlich kommt es dabei stets auf Ihre Bedürfnisse an, dennoch sollten Sie sich vor der Wahl des geeigneten Saugers einige Modelle ansehen. Doch wie finden Sie nun das passende Exemplar und worauf müssen Sie vor dem Kauf ganz genau achten? Wie finden Sie den richtigen Akkusauger?

Warum eigentlich ein Akkusauger?

Ein Akkusauger bietet Ihnen den Vorteil, dass er nicht nur besonders schnell zur Hand ist, sondern auch das lästige Kabel beim Arbeiten nicht stören kann. Dies ist wohl der wesentlichste Vorteil, weshalb sich immer mehr Menschen für den praktischen Akkusauger interessieren.

Weil kein Stromanschluss bei den Modellen notwendig ist, können selbst Bereiche wie die Terrasse oder der Balkon schnell und effektiv gereinigt werden. Das lästige Kabelwirrwarr bleibt einem dabei erspart. Die Bewegungsfreiheit ist also ein wesentlicher Vorteil der handlichen Sauger und auch die einfache Handhabung kann sich sehen lassen.

Die unterschiedlichen Typen

Auch bei einem Akkusauger gibt es unterschiedliche Typen zu finden. Die Sauger entsprechen dabei stets der Bauform eines gewöhnlichen Staubsaugers, sind jedoch nicht nur viel leichter in ihrem Gewicht, sondern auch viel flexibler. Die Handhabung ist bei den Modellen also sehr einfach.

Ein beliebter Typ ist der sogenannte Bodenakkusauger, wie der Makita DVC862LZ. Dieser kann den herkömmlichen Staubsauger praktisch vollkommen ersetzen. Der Bodenakkusauger ist ein kompaktes Gerät, das meist einen langen Stiel oder Stab besitzt, mit dem auf einfachste Art und Weise wie mit einem „normalen“ Sauger gesaugt werden kann. Der Vorteil: lästige Kabel gibt es dabei nicht!

Geeignet sind die Bodenstaubsauger für unterschiedliche Reinigungen im Haus oder der Wohnung. Mit solch einem Modell sparen Sie Strom und können sich das Arbeiten erleichtern.

Doch auch der praktische Handstaubsauger, wie beispielsweise der Bosch GAS 18V-1 Solo Professional erfreut sich großer Beliebtheit unter den Akkusaugern. Er ist in deutschen Haushalten sehr weit verbreitet und einfach ideal, wenn es darum geht, Tierhaare, Fusseln und Krümeln schnell und effektiv zu beseitigen. Die Geräte ermöglichen eine denkbar einfache Handhabung und sind besonders schnell einsetzbar. Ein langes Kabel findet man bei ihnen nicht mehr. Verschmutzungen und Staub lassen sich somit besonders schnell auch von schwer erreichbaren Stellen wieder entfernen. Besonders für das Auto oder auch das Wohnmobil sind diese Akkusauger geeignet.

Neben diesen zwei Typen findet man auch den sogenannten „Kombi-Akkusauger“, wie den Makita DCL182Z. Dieser bietet Ihnen die Vorteile eines Bodenstaubsaugers und die eines Handstaubsauger vereint. Man kann also sagen, dass es sich dabei um ein Modell handelt, dass zwei Sauger in einem kombiniert. Dieser Typ verfügt daher über einen langen Stab bzw. Stiel mit dem große Flächen einfach und problemlos gereinigt werden können, welcher jedoch jederzeit wieder abgenommen werden kann und sich das Modell somit zum handlichen Gerät verwandelt. Nun können auch schwer zugängliche Winkel gründlich gereinigt werden. Beide Varianten werden bei diesem Typ also auf gekonnte Art und Weise miteinander verbunden!

Welche Vorteile bietet ein Akkusauger?

vorteile_hand_akkusauger
Dort saugen, wo kein Stromanschluss vorhanden ist – Immer flexibel mit einem Akkusauger

Akkusauger haben einige Vorteile zu bieten. Die Modelle sind handlich und sehr einfach in ihrer Handhabung. Auch die Bedienbarkeit lässt bei den meisten Modellen keine Wünsche offen. Durch die fehlenden Kabel sind die Sauger besonders flexibel einsetzbar und benötigen keine Steckdose mehr. Auch das leichte Gewicht ist ein echter Vorteil und zudem sind die meisten Sauger auch noch extrem leise.

Wer also nicht mehr auf eine Steckdose angewiesen sein möchte und kein langes Kabel mehr durch die Wohnung schleifen will, wird den Akkusauger einfach lieben müssen! Die Energieeffizienz, die kurze Akkuladezeiten des Geräts und die kleine Ladestation sind ebenfalls Vorteile, die erwähnt werden sollten.

Die meisten Menschen genießen also die Kompaktheit der kleinen Sauger, die es in unterschiedlichen Ausführungen zu finden gibt. Die meisten Akkusauger sind übrigens „beutellos“, wodurch auch der Nachkauf der Beutel praktischer Weise entfällt.

Welcher Akkusauger ist nun der Beste?

Die wohl wichtigste Frage ist nun vielleicht: welcher Akkusauger ist nun eigentlich der Beste? Leider lässt sich diese Frage nicht so einfach beantworten, kommt es doch stets auf Sie selbst und Ihre Ansprüche an. Für den einen ist das eine Produkt besser, für den anderen wiederum ein anderes Modell. Ansehen sollten Sie sich in jedem Fall unterschiedliche Typen und Modelle, damit Sie auch wirklich einen guten Vergleich haben!

Beachten sollten Sie vor dem Kauf in jedem Fall die Qualität, die Verarbeitung und natürlich auch den Preis. Ein guter Sauger sollte Ihnen eine lange Lebensdauer und einen fairen Preis bieten können. Wichtig sind natürlich auch die Größe, die Saugkraft und die Akkulaufzeit. Das Design spielt für viele Menschen zwar auch eine wichtige Rolle, sollte jedoch in keinem Fall ausschlaggebend sein. Die Handhabung, die Handlichkeit und die Kompaktheit sind an dieser Stelle viel wichtiger.

Darauf achten im Überblick:

  • Achten Sie auf die Herstellerangaben bei dem Modell. Sehen Sie sich vor allem die Akkuleistung und die Saugkraft genauer an. Bedenken Sie, dass sie Saugkraft bei einem Akkusauger meist nicht in Watt angegeben werden, sondern in Volt.
  • Auch die Akkuladedauer und die Staubbehältergröße sollten Sie sich vor dem Kauf ganz genau ansehen. Achten Sie zudem auch auf Zusatzfunktionen sowie Zubehör.
  • Vergleichen Sie unterschiedliche Modelle miteinander und achten Sie dabei auf deren Funktionen, auf die Handlichkeit, die Größe und natürlich auch auf das Preisleistungsverhältnis. Die Kompaktheit spielt bei einem Akkusauger meist eine entscheidende Rolle.
  • Machen Sie sich vor dem Kauf auch Gedanken über jene Oberflächen und Böden, die Sie mit de Gerät reinigen wollen. Denken Sie darüber nach, ob Sie beispielsweise auch Teppichböden reinigen wollen und treffen Sie danach Ihre Auswahl, denn der passende Aufsatz darf in solch einem Fall nicht fehlen.
  • Möchten Sie gleich mehrere Bereiche, wie beispielsweise die Reinigung der Wohnung und des Autos abdecken, wäre ein Kombi-Sauger vielleicht eine gute Idee. Diese vereinen die Vorteile beider Typen und sind daher einfach ideal für solche Zwecke.
  • Achten Sie auch darauf, ob es für das Gerät eine Wandhalterung oder eine Wandladestation gibt oder ob es sich bei dem Modell um eine Variante handelt, die über eine Bodenladestation verfügt.

Kurzes Fazit

Kabellose Akkusauger erleichtern Ihnen die Hausarbeit, denn Sie gestalten das Arbeiten komfortabler und sparen sogar Zeit. Das lästige Entwirren der Kabel bleibt Ihnen bei einem Akkusauger erspart und Sie dürfen uneingeschränkte Bewegungsfreiheit genießen. Je nach Bedürfnis, finden Sie Modelle, die eine besonders lange Akkulaufzeit bereitstellen und ein großes Volumen des Behälters zu bieten haben. Wenn der Sauger über Nacht aufgeladen wird, fällt übrigens auch die Wartezeit in diesem Punkt einfach weg.
Vor allem Treppen und Stellen, die nicht so einfach zu erreichen sind, lassen sich mit einem Akkusauger einfach und mühelos reinigen. Der Sauger sollte stets nach individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden und somit perfekt auf Ihre Ansprüche abgestimmt sein.
Sehen Sie sich also einige Modelle an und entscheiden Sie sich am Ende für eine Erleichterung im Haushalt!

Jetzt Akkusauger auf Passiontec ansehen!
Weitere spannende und informative Blog-Artikel rund um das Thema Heim & Garten nur ein Klick entfernt.