beitragsbild_5_geheimnisse_akku-magazinschrauber

Trockenbauarbeiten, bei denen Gipskartonplatten auf einer Unterkonstruktion befestigt werden, bestehen hauptsächlich aus drei Arbeiten – schrauben, spachteln und schleifen. Letzteres ist schon zeitaufwendig und mühsam genug. Vereinfachen Sie sich deshalb zumindest die Schraubarbeiten.

Mit einem Akku-Magazinschrauber deutlich Zeit sparen

Wenn Sie überschlagen, wie viele Schnellbauschrauben Sie auf einem Quadratmeter Gipskarton verarbeiten, werden Sie überrascht sein. Es sind mindestens 25 Stück, und bereits für die Trennwand zu Ihrem neuen Gäste-WC benötigen Sie mehrere einhundert davon – Dies nur als Beispiel.
Mit einem Akku-Magazinschrauber erledigen Sie die gleiche Arbeit in einem Bruchteil des Zeitaufwandes, den Sie mit dem einfachen Akkuschrauber aufwenden müssten. Wir erläutern Ihnen, weshalb das so ist.

Schrauben aus dem Magazin müssen Sie nicht nachladen

Ein Magazinschrauber mit Akku funktioniert auf der Basis eines integrierten Schraubenmagazins. Die Schrauben befinden sich auf einem Gurt, der mit jedem Ansetzen automatisch eine neue Schraube zum Eindrehen zuführt. Beim Akku Magazinschrauber Makita DFR750Z sind dies Schnellbauschrauben 4 mm mit wahlweiser Länge von gängigen 45 bis 75 mm.

Automatisches Zuführen bedeutet, dass Sie weder eine neue Schraube greifen, noch sie dem Bit zuführen und senkrecht ausrichten müssen. Dies alles nimmt Ihnen der Akku Magazinschrauber ab, und deshalb sind Sie mit ihm um ein Vielfaches schneller.

Akku-MagazinschrauberSchnellbauschrauben
Makita DFR550Z4,0 x 25-55 mm
Makita DFR750Z4,0 x 45-75 mm

Schrauben aufsetzen ohne Verkanten durch spezielle Schraubenführung

Billige Magazinschrauber treiben ihren Anwendern häufig den Schweiß auf die Stirn. Vor allem längere Schrauben verkanten beim Nachladen. Sie werden schief eingeschraubt oder blockieren den Schraubvorgang. 
Beim den Akku-Magazinschraubern von Makita profitieren Sie von einer außergewöhnlich langen Schraubenführung. Sie stellt sicher, dass jede nachgeladene Schraube genau positioniert ist. Das erspart Ihnen, den Schrauber erneut ansetzen oder gar von klemmenden Schrauben befreien zu müssen.

Durch kabelloses Arbeiten sind Sie wendiger

Mit einem Magazinschrauber mit Akkubetrieb sind Sie unabhängig von einer Steckdose. Sie müssen kein Kabel hinter sich herziehen und keinen Baustrom schaffen. Trockenbauarbeiten sind Tätigkeiten, die einen gewissen Platz beanspruchen. Wenn in Ihrem Arbeitsbereich auch noch ein Anschlusskabel liegt oder eine Baustromtrommel steht, behindert dies Ihre Arbeit. Noch extremer wird dieser Vorteil des Akku Magazinschraubers sichtbar, wenn Sie an die Arbeit auf der Leiter oder einem Gerüst denken.

Vorteile des Akkubetriebs bei Akku-Magazinschraubern:

  • Unabhängigkeit von Stromquellen
  • Kein Verlegen von Verlängerungskabeln
  • Geringes Verletzungsrisiko durch störende Kabel

Mit einem Tiefenanschlag sitzt jede Schraube perfekt

Haben Sie schon einmal mit einem herkömmlichen Akkuschrauber Trockenbauplatten verschraubt? Dann wissen Sie, dass jede Schraube anders sitzt – eine zu tief und die nächste zum Verspachteln zu flach. Das verursacht Ihnen aufwendige Nacharbeiten. 

Die Akku-Magazinschrauber aus unserem Sortiment sind mit einem Tiefenanschlag ausgerüstet, den Sie auch auf unterschiedlich lange Schrauben aus dem jeweiligen Magazingurt anpassen können. Sie lösen am Schalter den Schraubvorgang aus, und um den perfekten Sitz jeder Schraube kümmert sich Ihr Magazinschrauber mit Akkubetrieb. So müssen Sie vor dem Verspachteln nicht erst jede Schraube nachkontrollieren, und ausgebrochene Platten durch zu tief sitzende Schrauben gehören der Vergangenheit an.

Fazit

Mit dem einem Akku-Magazinschrauber erleichtern Sie sich die Verarbeitung von Trockenbauplatten in gleich fünffacher Hinsicht:

  • Geringerer Zeitaufwand
  • Kein Nachladen einzelner Schrauben
  • Kein Verkanten beim Schrauben
  • Wendiger durch kabellose Akkutechnik
  • Perfekter Schraubensitz durch Tiefenanschlag

Leistungsstarke 18-Volt-Technologie bei den Akku-Magazinschraubern von Makita und ideale Drehzahl von 4.000 Umdrehungen pro Minute sorgen dafür, dass Ihnen die Arbeit leicht von der Hand geht. Profitieren Sie vom zeitsparenden Verschrauben aus dem Magazin.

Jetzt Akku-Magazinschrauber auf Passiontec ansehen!

Weitere spannende und informative Blog-Artikel über Werkzeuge jeglicher Art nur ein Klick entfernt.