bosch-akku-trockenbauschrauber-gsr-18-v_3

Die erste akkubetriebene Handbohrmaschine kam 1962 auf den Markt. Der technische Fortschritt führte dazu, dass die Geräte kontinuierlich leistungsfähiger und kompakter wurden. Dadurch erfreut sich Akku-Werkzeug in den letzten Jahren starker Beliebtheit. Das Angebot an verschiedensten Geräten am Markt wächst ständig und deren Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Akkuschrauber sind das größte Segment in diesem Bereich. Doch wofür brauche ich einen Akkuschrauber eigentlich?

1. Der Akkuschrauber ist der „bessere“ Schraubendreher

Akkuschrauber Makita DIY
Ob ein Möbelstück aufbauen oder ein Bild aufhängen – Ein Akkuschrauber ist einem dabei immer behilflich

Ob ein Kasten zusammengebaut werden muss oder ein neues Bett gekauft wurde. Vorbei sind die Zeiten, wo Sie mühsam und zeitraubend Schrauben von Hand eindrehen müssen. Mit dem passenden Bit-Aufsatz versenkt ein Akkuschrauber mühelos und hanggelenkschonend Schrauben verschiedenster Bauart und Größe in Holz und auch Metall. Dabei lässt sich, abhängig vom jeweiligen Gerät, das Drehmoment beim Akkuschrauber in verschiedenen Stufen voreinstellen. Renovierungsarbeiten mit Holz oder Gipskarton sowie Tischlerarbeiten, wie Möbel- und Regalbau, gehen mit einem Akkuschrauber locker und rasch von der Hand.

2. Der Akkuschrauber ist auch Akkubohrer

Die Geräte in unserem Sortiment verfügen über ausreichend Drehzahl und Drehmoment, um auch als Bohrmaschinen eingesetzt werden zu können. Sie bohren damit Löcher in verschiedensten Größen in Holz, Kunststoff und Metall und können anschließend gleich die passende Schraube darin versenken. Dabei besteht die Möglichkeit, Bohrer mit einem Schaftdurchmesser von bis zu 13 mm zu verwenden.

3. Der Akku verleiht Unabhängigkeit und Flexibilität

Ein Akkuschrauber kann überall dort eingesetzt werden, wo kein Stromanschluss vorhanden ist. Ob im Garten, in der Garage oder für Arbeiten am KFZ irgendwo im Freien. Umständliches und zeitaufwendiges Verlegen von Kabeln entfällt und das Fehlen einer lästigen Stromzuleitung sorgt auch für einen hohen Arbeitskomfort. Dies und seine kompakte Bauweise machen ihn zum idealen Arbeitsgerät für schwer zugängliche und stark verwinkelte Arbeitsbereiche. Mit einem Zweit-Akku ist man gleich noch flexibler. So kann der leere Akku in kurzer Zeit nachgeladen werden, während ohne Unterbrechung mit dem zweiten weitergearbeitet wird.

Worauf muss man beim Kauf eines Akkuschraubers achten?

Müssen nur kleinere Schrauben eingedreht werden, dann ist ein Gerät mit einem niedrigen Drehmoment vollkommen ausreichend. Dabei unterscheidet man zwischen dem Drehmoment im harten (Metall) und weichen (Holz) Schraubfall. Für anspruchsvollere Arbeiten mit großen Schrauben wäre ein Akkuschrauber mit hohem Drehmoment zu empfehlen. Ebenso verhält es sich mit Bohrarbeiten, wobei die Hersteller hier noch zusätzlich die Bohrleistung in Holz und in Metall als Leistungsindex angeben. Zum Bohren ist auch eine höhere Drehzahl notwendig, dabei wäre eine Kombination aus hoher Drehzahl und hohem Drehmoment an idealsten.

Die bei Passiontec angebotenen Akkuschrauber sind von den Markenherstellern Bosch, Makita und Fein. Diese bürgen für die hohe Qualität der verwendeten Materialien und deren exzellente Verarbeitung. Außerdem verfügen diese Geräte über eine ausgereifte Technik und eine sehr lange Lebensdauer.

Fazit

Akkuschrauber sind wahre Allrounder. Mit dem passenden Modell können Sie damit nahezu alle Schraub- und Bohrarbeiten erledigen, die im Haushalt, beim Hobby, für Reparaturen und ganze Renovierungs-Projekte anfallen. Das macht ihn unentbehrlich – für den Einsteiger und auch Profi.

Jetzt Akkuschrauber auf Passiontec ansehen!

Weitere spannende und informative Blog-Artikel nur ein Klick entfernt.