Husqvarna Automower: Rasenmähroboter im Vergleich

In immer mehr Gärten sieht man einen Rasenmähroboter einsam seine Bahnen ziehen. Kein Wunder, dass die intelligenten und alleine fahrenden Rasenmäher ihren Siegeszug fortsetzen und immer mehr Gartenbesitzer das lästige Rasenmähen abnehmen. Fahren sie doch eigenständig die Rasenfläche ab und sorgen für eine frisch gemähte Wiese, ohne dass ihr einen Finger dafür krümmen müsst.

Über die vielen Vorteile der Rasenmähroboter wollen wir an dieser Stelle nicht noch einmal berichten. Stattdessen wollen wir euch die Modelle von Husqvarna, einem der Marktführer unter den Rasenroboter-Herstellern, etwas genauer vorstellen. Die Modelle tragen alle den Namen „Automower“ und dahinter eine dreistellige Zahl. Aber was zeichnet die einzelnen Modelle aus und wie unterscheiden sie sich?

Allgemeine Stärken der Automower

Allgemein zeichnen sich die Mähroboter von Husqvarna durch einige Eigenschaften aus, die alle Modelle vereint vorweisen können. So sind sie unter anderem sehr leise und schaffen auch hügeliges Gelände spielend. Wetterfest sind natürlich auch alle Modelle, schließlich kann immer mal ein überraschender Regenschauer vom Himmel prasseln, während der Mähroboter seiner Arbeit nachgeht. Und natürlich können sie alle programmiert werden, um entsprechend Ihrer Planung autonom zur Arbeit zu rollen. Ist der Akku leer, fahren sie selbstständig wieder zur Ladebasis zurück.

Die Husqvarna Automower im Vergleich

Viel interessanter als die Gemeinsamkeiten sind aber die Unterschiede und die Preise. Schließlich sind dies die entscheidenden Kriterien, nach denen ihr euch euren Husqvarna Automower vermutlich aussucht.

Husqvarna Automower 105

Husqvarna Automower 105Den Einstieg in die Welt der Mähroboter bietet der Husqvarna Automower 105. Er liegt preislich mit einem UVP von 1299 Euro am untersten Ende der Fahnenstange, bietet hierfür aber bereits eine solide Ausstattung. Mit allen oben genannten Vorteilen ist er für Flächen bis zu 600 m², die er mit einem freien Bewegungsmuster abfährt, und Steigungen bis zu 25 Prozent geeignet. Seine Flächenleistung beträgt 43 m² pro Stunde. Dieser dreirädrige Rasenmähroboter ist gut geeignet für kleinere Gärten mit einer einfachen Struktur, die dem Automower 105 nicht zu viele Hindernisse und Herausforderungen aufgeben.

Husqvarna Automower 310

Husqvarna Automower 310Mit einer UVP von 1749 Euro ist der Husqvarna Automower 310 der nächstteurere und -größere Mähroboter des Herstellers. Er meistert mit einer Flächenleistung von 56 m² pro Stunde spielend einfach bis zu 1.000 m² Rasenfläche und Steigungen bis 40 Prozent. Dank der integrierten SMART Technologie erkennt er den besten Weg durch enge Passagen. Gesteuert und programmiert (z. B. die Mähzeit) wird er über das Bedienfeld.

Husqvarna Automower 315

Technisch unterscheidet sich der Husqvarna Automower 315 quasi nicht vom 310. Allerdings hat er eine etwas größere Arbeitsbreite und schafft so bis zu 68 m² pro Stunde. Daher ist er auch für größere Grünflächen bis 1.500 m² gut geeignet. Preislich liegt er mit 1.999 Euro UVP knapp über dem 310.

Husqvarna Automower 420

Husqvarna Automower 420Der Husqvarna Automower 420 ist quasi der Einstieg in die Spitzenklasse der Mähroboter des Herstellers. Er liegt bei einer UVP von 2499 Euro und mäht dafür bis zu 2.200 m² mit einer Flächenleistung von 92 m² pro Stunde. Hierbei meistert er Steigungen bis 45 Grad und geht besonders intelligent vor. Sein Mähpensum kann er an das Rasenwachstum anpassen, er findet eigenständig einen Weg durch enge Passagen und kann zudem kurzzeitig kleinere Bereiche mähen, in denen das Gras höher steht.

Husqvarna Automower 430X

Noch eine Nummer größer und mit 2.999 Euro UVP auch noch etwas teurer ist der Husqvarna Automower 430X. Technisch hat der das gleiche zu bieten wie der 420, mäht aber dank mehr Schnittbreite mit bis zu 135 m² pro Stunde auch Rasenflächen mit bis zu 3.200 m² schnell und zuverlässig.

Husqvarna Automower 440

Dem 430X setzt der Husqvarna Automower 440 noch einmal einen obendrauf. Er ist für Grundstücke bis 4.000 m² geeignet, die er mit einer Flächenleistung von 167 m² je Stunde mäht. Er verfügt über ein exzellentes Gelände- und Komplexitätsmanagement und ermöglicht auf den 2 Suchschleifen bis zu 5 Fernstartpunkte. Die UVP liegt hier bei 3.349 Euro.

Husqvarna Automower 450X

Husqvarna Automower 450xDas Spitzenmodell ist zweifelsohne der Husqvarna Automower 450X. Während die anderen 400er-Modelle mit der Smartphone-Steuerung Automower Connect nur nachgerüstet werden können, ist sie beim 450X von Hause aus an Bord. Ansonsten bietet er allen technischen Schnickschnack, den auch die kleineren Modelle bieten. Er verhilft mit bis zu 210 m² je Stunde auch riesigen Anwesen von bis zu 5.000 m² Fläche zuverlässig zu einem gepflegten Rasen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s