Start in die Grillsaison: Gasgrill auf Lecks untersuchen

Grillen gehört für viele zum Sommer wie die Sonne und das warme Wetter – auch wenn dies hierzulande leider nicht immer garantiert ist. Es gibt aber auch Griller, die das ganze Jahr grillen – selbst bei Eis und Schnee. Egal, zu welcher Gruppe ihr gehört: Grillt ihr euer Fleisch und Co auf einem Gasgrill wie dem Weber Spirit E-210 Classic, profitiert ihr von verschiedenen Vorteilen: Das Grillen qualmt und stinkt nicht so und ihr könnt auch viel schneller loslegen und essen, statt darauf zu warten, dass die Kohle durchzieht. Heutige Gasgrills sind sehr sicher, allerdings solltet ihr euren Gasgrill dennoch regelmäßig warten, um kein Risiko einzugehen. Denn bei einem Defekt bzw. einem Leck ist das Grillen mit Gas nicht ganz ungefährlich, kann zu Verpuffungen und Co führen. Wir sagen euch, wie ihr euren Gasgrill auf Lecks untersucht.

gas grill lecks suchen

Lecks suchen

Ein moderner Gasgrill besteht aus vielen Einzelteilen wie Ventilen, Gewinden und Winkeln. Diese können natürlich allesamt eine Schwachstelle sein, mit der Zeit undicht werden und so Gas austreten lassen. Diese vielen Einzelteile auf Lecks zu kontrollieren, ist allerdings recht schwierig. Lecks sind in der Regel gar nicht oder nur schwer zu entdecken, zumal sich das Gas an der Luft schnell verflüchtigt. Das Auffinden von Löchern klappt aber wunderbar mit einem Trick. Mischt in einer Schüssel Seifenlauge und Wasser im Verhältnis eins zu eins. Diese tragt ihr dann mit einem Pinsel auf die Gasleitungen, Ventile und Co eures Gasgrills auf. Entstehen an irgendeiner Stelle kleine Bläschen, tritt hier Gas aus.

Sollte es sich um eine Gewinde oder eine andere Verbindung handeln, reicht es eventuell, diese wieder richtig festzudrehen. Vielleicht ist aber auch eine Dichtung undicht, sodass das Problem durch den Austausch dieser behoben werden kann. Auch Dichtungshanf aus dem Baumarkt kann ein undichtes Gewinde wieder abdichten. Ist dies nicht möglich oder tritt das Problem an einem anderen Bauteil auf, ist der Austausch des defekten Bauteils der sicherste Weg. Bei Schläuchen empfehlen Experten einen Austausch alle fünf Jahre, da diese über die Zeit porös werden und sich dann winzig kleine Haarrisse bilden können, die mit dem Auge gar nicht zu erkennen sind.

Brenner reinigen

Auch die Brenner eines Gasgrills sollten regelmäßig kontrolliert und gesäubert werden – vor allem, wenn diese frei unter dem Grillrost verbaut sind. In diesem Fall kann es leicht passieren, dass Marinade und Fett vom Grillgut in den Brenner tropft und diesen mit der Zeit verklebt. Ein untrügliches Zeichen hierfür ist, wenn die eigentlich blaue Flamme von Propangas gelblich brennt. Zwar besteht durch Fett im Brenner keine Gefahr, der Grill verliert aber an Leistung. Damit braucht das Grillgut länger – das muss natürlich nicht sein.

Daher ist es zu empfehlen, den Brenner regelmäßig vorsichtig mit einer Drahtbürste zu reinigen und so die Öffnungen von Fett zu befreien. Bei einem Infrarotbrenner solltet ihr diesen regelmäßig ausbauen und vorsichtig ausklopfen, um Dreck und Fremdkörper zu beseitigen. Den restlichen Grill könnt ihr mit entsprechendem Reinigungsmittel sauberschrubben. Hier bieten sich unterschiedliche Mittel an. Oft tut es bereits ein einfacher Haushaltsreiniger. Weitere Informationen zum Grill reinigen werden wir euch noch einmal in einem späteren Ratgeber präsentieren.

Und ein wichtiger Hinweis noch zum Schluss: Während ihr euren Gasgrill kontrolliert und reinigt, sollten natürlich keinerlei keine Zündquellen oder offenes Feuer in der Nähe sein. Aber das sollte sich ja eigentlich von selbst verstehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s