Im freien Arbeiten mit Notebook und Tablet: Tipps und Tricks

notebook-sonneGerade im Sommer, der in den Startlöchern steht und hoffentlich in den nächsten Wochen langsam in Schwung kommt, wäre es doch praktisch, die Arbeit vom Büro nach draußen zu verlegen. Draußen unter freiem Himmel zu arbeiten ist dank Laptop und Notebook wie dem Lenovo ideapad 100-15IBD / 80QQ00QUGE und vielen anderen Geräten für einige Berufsgruppen auch kein Problem. Aber auch die Freizeitbeschäftigung am PC kann natürlich nach draußen verlegt werden. Allerdings gibt es da doch leider einige Hindernisse und Probleme. Denn gerade bei strahlendem Sonnenschein ist auf dem Bildschirm kaum noch etwas zu erkennen. Wir geben euch Tipps und Tricks, wie das Arbeiten im Freien dennoch klappt.

Beim Kauf beachten

Bereits beim Kauf eures Laptops bzw. Notebooks könnt ihr etwas dafür tun, dass es sich mit dem Gerät gut im Freien arbeiten lässt. Achtet darauf, ein Notebook bzw. Laptop mit einem matt-entspiegelten Bildschirm anzuschaffen. Diese lassen sich bei Sonneneinstrahlung deutlich besser erkennen als hochglänzende Displays, da es weniger spielgelt – auch wenn die glänzenden Bildschirme besser aussehen und heute auch in den meisten Geräten dominieren.

Helligkeit hochschrauben

Die erste Maßnahme, die euch dabei hilft, die Bildschirminhalte besser zu erkennen, ist das Erhöhen der Helligkeit des Displays. Diese solltet ihr aufs Maximum hochschrauben, um ein die dargestellten Inhalte wie Schrift und Co besser erkennen zu können. Allerdings hat dies einen entscheidenden Nachteil: Durch die höhere Helligkeit steigt auch der Stromverbrauch. Dies wiederum lässt die Akkulaufzeit sinken, was natürlich beim Arbeiten im Freien nicht ideal ist. Denn dort ist in der Regel nicht immer eine Steckdose in der Nähe. Akku-Packs, die es auch für Laptops gibt, können helfen, sind aber aufgrund ihres Gewichts auch nicht das Gelbe vom Ei. Hier gilt es einen guten Mittelweg zwischen bestmöglicher Helligkeit und Akkulaufzeit zu finden – oder für einen Stromanschluss in Form eines Verlängerungskabels zu sorgen.

Windows richtig einstellen

Auch die Windows-Einstellungen können dazu beitragen, dass ihr draußen besser arbeiten könnt – vor allem das Design. Wir empfehlen euch das Windows-Design „Kontrast weiß“, das sich auch bei Sonne im Freien gut erkennen lässt. Geht hierfür einfach in die Systemsteuerung von Windows und dort auf den Punkt „Darstellung und Anpassung“. Unter „Design ändern“ könnt ihr das aktuell verwendete Windows-Design auswählen und ändern.

Im Schatten arbeiten

Natürlich ist das Arbeiten im puren Sonnenschein am schönsten. Um die Inhalte auf dem Display erkennen zu können, ist es aber sinnvoller, für ausreichend Schatten zu sorgen. Stellt also zum Beispiel einen Sonnenschirm auf oder setzt euch an einen schattigen Platz. Zudem sorgt der Schatten auch dafür, dass das Gerät nicht zu sehr aufheizt. Denn das ist nicht gerade zuträglich für die Haltbarkeit des Gerätes und kann zudem sogar zu Defekten oder dem Abschalten führen. Übrigens ist es auch sinnvoll, selbst für einen Sonnenschutz auf dem Kopf zu sorgen, z. B. durch eine Schirmmütze oder einen Sonnenhut. So verhindert ihr nicht nur einen Sonnenbrand, sondern könnt auch besser sehen und werdet weniger geblendet. Ebenfalls sinnvoll ist es, eine dunkle Oberbekleidung zu tragen, da sich helle Kleidung wie T-Shirts und Co stärker im Display spiegeln sowie das Licht mehr reflektieren.

Für Empfang sorgen

Und noch eine Sache ist natürlich heutzutage wichtig beim Arbeiten im Freien: Internetzugang. Arbeitet ihr in der Nähe eines WLAN-Routers, könnt ihr über diesen auch draußen problemlos surfen. Befindet ihr euch im Randgebiet oder knapp außerhalb der Reichweite, hilft ein Repeater. Solltet ihr fernab von jeglichen WLAN-Netzwerken unterwegs sein, hilft hingegen ein mobiler Internet-Stick mit SIM-Karte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s