Frühjahrsputz fürs Fahrrad: so geht’s

Jetzt, wo die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel lachen und die Frühlingsgefühle auf die warme Jahreszeit einstimmen, holen viele von euch sicherlich auch das Fahrrad wieder aus dem Winterschlaf. Sei es für die tägliche Fahrt zur Schule, Uni oder Arbeit, zum Einkaufen oder für eine entspannte Fahrradtour am Wochenende. Allerdings hat sich in der Regel einiges an Dreck über die Wintermonate angesammelt – Zeit für einen Frühjahrsputz des Fahrrads. Wir sagen euch, wie das geht und was ihr beachten solltet.

Frühjahrsputz fürs Fahrrad

So geht der Fahrradputz

Ein sauberes Rad sieht nicht nur besser aus, es fährt sich zudem auch besser und sicherer und verschleißt auch nicht so schnell. Stellt euer Fahrrad zum Putzen zunächst auf eine ebene Fläche so auf, dass es sicher steht. Verwendet hierfür den bordeigenen Fahrradständer oder einen Montageständer, wenn ihr so etwas habt. Dann solltet ihr das Fahrrad zunächst vom groben Staub und Straßendreck befreien. Hierfür könnt ihr einen Lappen mit warmem Wasser und etwas Spülmittel verwenden.

Deutlich bequemer geht es hingegen mit einem Hochdruckreiniger wie dem Kärcher K 4 Compact. Allerdings solltet ihr beim Umgang mit diesem vorsichtig sein. Stellt die Flachstrahldüse ein und haltet diese mindestens 30 Zentimeter von der Oberfläche entfernt. Richtet den Strahl niemals auf Lager, Stoßdämpfer oder bei E-Bikes auf elektrische Bauteile, da ihr diese beschädigen könntet. Ratsam ist es, von oben nach unten zu arbeiten, da der Dreck von oben logischerweise nach unten tropft. Solltet ihr hartnäckige Verschmutzungen so nicht beseitigt bekommen, verwendet einen speziellen Fahrrad- und Motorradreiniger.

Kontrolle und Pflege

Nach dem Reinigen solltet ihr euer Fahrrad auf Beschädigungen wie Risse und Verformungen kontrollieren. Entdeckt ihr welche, die ihr nicht selbst beheben könnt, solltet ihr einen Fachmann aufsuchen. Zudem solltet ihr alle Schrauben kontrollieren und diese gegebenenfalls anziehen. Auch eine Bremsenkontrolle samt Bremstest sowie die Kontrolle aller Leuchten und Reflektoren für die Verkehrssicherheit sind auf jeden Fall ratsam.

fahrradkette oelenBesonderes Augenmerk sollten auch die Kette und die Reifen erhalten. Die Kette solltet ihr zunächst mit einem trockenen Tuch vom angesetzten Rost befreien. Anschließend ölt ihr diese ausgiebig. Dafür eignet sich spezielles Fahrradöl, aber auch günstiges Motoröl fürs Auto tut seinen Dienst. Dreht anschließend die Kette einige Runden über die Ritzel, damit sich das Öl gleichmäßig verteilt. Entweder fahrt ihr hierfür eine kleine Runde oder stellt das Fahrrad auf den Kopf, um die Pedale dann per Hand zu drehen. Hängt die Kette durch, muss sie neu gespannt werden. Sollten die Reifen platt sein, muss nicht unbedingt ein Loch schuld sein. Über die Zeit kann die Luft auch ohne Loch entweichen. Pumpt die Reifen auf den empfohlenen Luftdruck auf und beobachtet, ob der Druck im Schlauch konstant bleibt. Ist dies nicht der Fall, muss er geflickt oder im schlimmsten Fall getauscht werden. Anschließend seid ihr mit dem Frühjahrsputz für euer Fahrrad fertig und könnt euch in den Sattel eures sauberen Fahrrads schwingen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s