Bosch stellt seine Akkuwerkzeuge von 10,8 Volt auf 12 Volt um

Bosch ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Hersteller von Werkzeugen mit Akku. Über viele Jahre hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht und zahlreiche Werkzeuge mit 10,8-Volt-Akku in den Handel gebracht. Damit ist seit Januar 2017 aber nun Schluss. Nein, keine Panik! Bosch hat keine Insolvenz angemeldet oder die Herstellung von Akkuwerkzeugen eingestellt. Aber seit Beginn dieses Jahres stellt der Hersteller das Sortiment der Elektrowerkzeuge Stück für Stück auf Akkus mit 12 Volt um.

Rund um diese Umstellung ergeben sich bei allen Besitzern von Akkuwerkzeugen mit 10,8-Volt-Akku der Marke Bosch sicherlich einige Fragen. Müssen nun alle Geräte neu gekauft werden, wenn der Akku kaputt ist? Und wie ist es mit der Austauschbarkeit der einzelnen Akkus zwischen den Geräten, was ja eine der großen Stärken eines Akkusystems mit vielen verschiedenen Werkzeugen, wie es beim 10,8-Volt-System über viele Jahre der Fall war, ist? Wir möchten euch gerne die wichtigsten Fragen beantworten und euch gleich vorweg die Sorge nehmen: Es gibt nichts zu befürchten…

Die Folgen der Umstellung

Die neue Zahl „12“, die die gewohnte Zahl „10,8“ in der Bezeichnung vieler elektrischer Werkzeuge von Bosch mit Akku ersetzt, gibt die maximale Akkuspannung an. Diese wird wie bereits erwähnt von 10,8 Volt auf 12 Volt hochgeschraubt. In Nordamerika wurde der 12-Volt-Produktname bereits von Bosch bereits eingeführt, nun folgt der Start auch hierzulande. Denn auch viele andere Hersteller von Werkzeugen bieten Akkus mit 12 Volt an, was auch durchaus Sinn macht. Schließlich bedeutet mehr Spannung auch etwas mehr Leistungsfähigkeit für die Werkzeuge. Um eine bessere Vergleichbarkeit der Geräte zu erzielen, wird nun auch Bosch den Namen nach und nach auf die neuen 12-Volt-Produktnamen umändern.

Was ist mit meinen alten Werkzeugen?

Ihr braucht euch keine Sorgen machen, dass eure alten Werkzeuge nun für die Mülltonne bestimmt sind. Sollte wirklich mal euer einziger Akku kaputtgehen oder ihr euch ein neues 12-Volt-Werkzeug von Bosch kaufen, könnt ihr diesen Akku auch für das alte Gerät mit 10,8 Volt verwenden. Denn alle Bosch 12-Volt-Werkzeuge sind zu einhundert Prozent kompatibel mit allen Elektrowerkzeugen, Akkus und Ladegeräten von Bosch mit 10,8 Volt. Ihr könnt damit also alle 10,8-Volt- und 12-Volt-Werkzeuge innerhalb der gleichen Voltklasse nutzen und die Akkus weiterhin fröhlich zwischen den Geräten hin und her tauschen. Zudem könnt ihr auch einen alten 10,8-Volt-Akku mit einem neuen 12-Volt-Ladegerät und umgekehrt laden.

Letztendlich ändert sich also sowohl für Neukunden als auch für Kunden, die bereits andere Elektrowerkzeuge von Bosch mit einem alten 10,8-Volt-Akku haben, nicht viel. Nur die „10,8“ wird in den Produktnamen durch eine „12“ ersetzt. So heißt der alte Akkuschrauber Bosch GSR 10,8 V-EC nun Bosch GSR 12V-20.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s